Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil

Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil
2,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 9350845
Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil zur Asbestentsorgung Partikelfiltrierende Feinstaubmaske mit... mehr
Produktinformationen "Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil"

Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil zur Asbestentsorgung

Partikelfiltrierende Feinstaubmaske mit Ventil, auch Staubschutzmaske und Atemschutzmaske genannt, in der Schutzklasse FFP3 zum Schutz vor festen, rauchförmigen gesundheitsschädlichen und giftigen Partikeln (z.B. Asbest und Mineralfaser, Staub, Rauch) sowie für flüssige Aerosole bis zum 30-fachen des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW bisher MAK-Wert).

Die weiche Gesichtsauflage / Dichtlippe der Staubmaske FFP3 dichtet sehr gut ab und sorgt zusammen mit dem justierbaren Nasenbügel und der regulierbaren Bebänderung für eine sehr gute Passform und ein angenehmes Tragegefühl.

Das Ausatmen wird durch das Ventil der Feinstaubmaske FFP3 deutlich erleichtert und bietet Ihnen so perfekte Arbeitsbedingungen bei der Arbeit mit Asbestfasern und Mineralfasern.


 

Details :

  • FFP3 (schützt bis zum 30-fachen des MAK-Wertes)
  • Mit Ausatmungsventil
  • Nach CE EN 149:2001 - A1:2009
  • Weiche Gesichtsauflage / Dichtlippe
  • Justierbarer Nasenbügel für bessere Passform
  • Geringer Atemwiderstand für hohen Tragekomfort

 

Einsatzbereiche der Feinstaubmaske FFP3:

  • Staubschutzmaske FFP3 schützt vor festen, rauchförmigen und flüssigen gesundheitsschädlichen und giftigen Partikeln, Staub, Rauch und Aerosolen bis zum 30-fachen des MAK-Wertes
  • Sehr gut geeignet im Einsatz bei jeglichen Arbeiten mit Asbest und Dämmwolle sowie bei Abbruch-, Sanierungs und Schleifarbeiten bei denen z.B. Mineralfaser (Glas-/Steinwolle), Holzstaub, Betonstaub, Aluminiumstaub, Stahl-/Eisenstaub entsteht

 

Als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) bieten wir ein umfangreiches Sortiment an Atemschutz, Einweg Masken, Feinstaubmasken, Atemschutzmasken, Halbmasken für verschiedene Anwendungen an. Unsere Feinstaubmasken gibt es in der Schutzklasse FFP1, FFP2 und FFP3, wobei die Filter der Staubschutzmaske FFP2 und FFP3 mit einem Ventil ausgerüstet sind und somit das Ausatmen erleichtern. Für Arbeiten mit Asbestfaser, Dämmwolle und Minerfalfaser empfehlen wir die Staubschutzmaske FFP3 mit Ventil. Diese ist speziell für den Einsatz mit Asbest und giftigen Partikeln entwickelt.

Staubschutzmasken als Atemschutz gelten als komplexe persönliche Schutzausrüstung (PSA), die gegen tödliche Gefahren oder ernste und irreversible Gesundheitsschäden schützen sollen. Für diese persönlichen Schutzausrüstungen besteht eine Prüfpflicht. Die EN 149:2001 - A1:2009 regelt die Mindestanforderungen für partikel filtrierende Staubmasken in den jeweiligen Schutzstufen. Zur Benutzung dürfen nur zertifizierte, also mit CE-Kennzeichnung versehene Staubschutzmasken, Atemschutzmasken zum schützen vor Partikel, Staub, Aerosole etc. verwendet werden. Die Schutzklassen von Feinstaubmasken und Atemschutzmasken richten sich nach dem Arbeitsplatzgrenzwert (AGW), der bisher bekannt war als MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatzkonzentration). Dies ist die maximal zulässige Konzentration von Staub, Rauch und Aerosolen in der Atemluft, die nicht gesundheitsschädlich sind. Wird diese überschritten sind Feinstaubmasken bzw. Atemschutzmasken zu tragen! Es gibt drei FFP Schutzklassen bei Feinstaubmasken (FFP = Filtering Face Piece) FFP1, FFP2 und FFP3. FFP1 Masken schützen bis zum 4-fachen, FFP2 Schutzmasken bis zum 10-fachen und FFP3 Atemschutzmasken bis zum 30-fachen des Grenzwertes.

Feinstaubmasken der Schutzklasse FFP3 sind als Atemschutz für Arbeitsumgebungen geeignet, in denen sich giftige und gesundheitsschädliche Stoffe (Stäube, Rauch und Aerosole) befinden. Die Atemschutzmaske FFP3 filtert krebserregende, radioaktive Schadstoffe und Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und Pilzsporen. Sie müssen mindestens 99% der in der Luft befindlichen Partikel auffangen und dürfen getragen werden, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert maximal die 30-fache Konzentration erreicht. Eingesetzt werden Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 beispielsweise bei der Asbestentsorung bzw. bei der Entsorgung von Mineralwolle. Durch das Ausatemventil der Feinstaubmaske wird das Atmen mit der Maske deutlich erleichtert. Nach der Arbeit sollte die Atemschutzmaske aber entsorgt werden, da diese nur für den Einmalgebrauch geeignet sind. Kaufen Sie Atemschutzmasken in unserem Malerbedarf und sparen durch unsere günstigen Angebote.

Weiterführende Links zu "Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Feinstaubmaske FFP3 mit Ventil"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen